INTRO




ENTWICKLUNG




SOFTWARE




PROJEKT




DOWNLOAD




NATUR




KLASSIKER
[Map of Belief]




OPENBRAIN




KONTAKT




LINKS








Projekt


Bezeichnung Beschreibung Status Datum Image Detail
Aplysia Aplysia lernt nichtassoziativ einen aeusseren Reiz, der sich oft wiederholt, weniger zu beachten. Ein staerkerer Reiz kann das Interesse an diesen Reiz wieder steigern fertig. 14.06.2002 projekt01
Orientierchen Das Tierchen lernt, 4 Richtungen der jeweiligen motorischen Reaktion zuzuordnen fertig 18.06.2002 projekt02
Fress-Tierchen Das Tierchen kann fuenf verschieden farbige Nahrungsteilchen erkennen. Ob es die Nahrung aber ein weiteres mal zu sich nehmen wird, das entscheidet es lieber selbst fertig 23.06.2002 projekt03
Seh-Tierchen Das Tierchen lernt, unterschiedliche Muster auf einer 10x10-Netzhaut mit 5 Ausgangsneuronen zu assoziieren fertig 01.07.2002 projekt04
Zeige-Tierchen Das Zeigetierchen lernt, auf einen Punkt zu zeigen. Wie es dabei seine Muskeln koordiniert, entscheidet es selbst
fertig 27.08.2002 projekt05
Raubamoebe Diese virtuelle Amoebe lernt, auf ein Futterobjekt zuzuschwimmen. Vor Trainingsbeginn können die Nerven zur Ansteuerung der Links-,Rechtsbewegung ausgetauscht werden fertig
10.09.2002
projekt06
Zeige-Tierchen II Das Zeigetierchen II lernt, zwei Arme so zu koordinieren, dass es auf eine markierte Fläche zeigt. Die Anordnung auf der Netzhaut soll dabei variabel sein. fertig
18.05.2003
projekt07
Kriechtierchen Das Ziel des Kriechtierchens ist es, sich mit seinem Gelenkarm so vom Boden abzustossen, dass es ein Nahrungsteilchen aufnimmt
-
projekt08
ZEN-Worm Die statisischen Eigenschaften biologischer Neuronen entstehen durch das Zusammenspiel fraktaler Dendriten und Axone. Die Visualisierung des Wachstums gibt es diesmal auch als Video. fertig
16.05.2005
projekt09