INTRO




ENTWICKLUNG




SOFTWARE




PROJEKT




DOWNLOAD




NATUR




KLASSIKER
[Map of Belief]




OPENBRAIN




KONTAKT




LINKS








Orientierchen (Projekt02)


Status Datum
fertig 18.06.2002

Projektziel Skizze
Orientierchen soll lernen, ein Nahrungsobjekt sofort mit dem richtigen Schnorchel zu greifen. Zunächst besitzt es keine Erfahrung über die richtige motorische Aktion, die zum Erfolg (Sättigung) führt.
Am Anfang soll es zunächst alle "Schnorchel" einmal ausprobieren.

Projekt-Aufbau
Das Tierchen besitzt 5 sensorische Eingänge und 4 motorische Ausgänge. Am Ende des Trainings soll jeder Eingang mit dem erfolgversprechenden Ausgang assoziiert werden.

Download der Projekt-Sourcen projekt02.zip

ERGEBNIS

Projekt-Fenster Netzwerk-Ausschnitt

Projekt-Ergebnis
Das Tierchen probiert vor dem Training in jedem Fall alle "Schnorchel" aus. Bei Erfolg (Geschmacksneuron wird aktiviert) werden Zwischenverbindungen stimuliert, die zu einer verkürzten neuralen Strecke zwischen Sensoren und Motoren führen. Die Strecke wird beim ersten Erfolg sofort
auf das maximale Gewicht gesetzt.
Wird das Nahrungsteilchen zu schnell wiederholt an anderer Position präsentiert, kommt es zu einer Fehlassoziation. Hierbei werden im ungünstigsten Fall alle Schnorchel ausgefahren. Da das Ausfahren eines Schnorchels mit keinem Energieaufwand verbunden ist, ist dies wahrscheinlich als "intelligente" Reaktion zu werten.

Wird jedoch ein angemessener Abstand zwischen den Präsentationen eingehalten, antwortete das Tierchen augenblicklich mit der richtigen Aktion.