INTRO




ENTWICKLUNG




SOFTWARE




PROJEKT




DOWNLOAD




NATUR




KLASSIKER
[Map of Belief]




OPENBRAIN




KONTAKT




LINKS








Fresstierchen (Projekt03)


Status Datum
fertig 23.06.2002

Projektziel Skizze
Fresstierchen soll lernen, gutschmeckende Nahrung aufzunehmen und unangenehme abzulehnen.

Das Nahrungsteilchen kann in 4 verschiedenen Farben auftreten. Wird das Teilchen gemeinsam mit der Information "bitter" präsentiert, soll das Tierchen die Nahrung in Zukunft verweigern.

Projekt-Aufbau
Das Tierchen besteht aus 5 sensorischen Eingängen und 1 motorischer Ausgang. Der motorische Ausgang bewirkt die Nahrungsaufnahme und wird durch Aktivierung eines Farbrezeptors aktiviert.

Download der Projekt-Sourcen projekt03.zip

ERGEBNIS

Projekt-Fenster Netzwerk-Ausschnitt

Projekt-Ergebnis
Das Fresstierchen probiert zunächst alles aus. Trift es auf "bitter" schmeckende Nahrung, verweigert es die Nahrung für einige Zyklen. Da in den assoziativen Verbindungen vergesslichkeits- Faktoren eingestellt worden sind, vergisst es nach einer Weile die Geschmacksassoziation und nimmt das bittere Nahrungsteilchen wieder auf.

Wie beim "Orientierchen" kommt es bei zu kurzer Pause zwischen den Nahrungspräsenationen zu einer Fehlassoziation, da die Assoziation über einige Zyklen andauert. In diesem Fall verweigert es auch das gefolgte Nahrungsteilchen.

Wird eine entsprechende Trainingspause eingehalten (z.B. 10 Zyklen) so nimmt das Tierchen suesse Nahrung bereitwillig auf, während es bittere verweigert.