Bionischer Fisch ‘Smoky’ als alternativer Schiffsantrieb

Posted on by on April 25th, 2009 | 0 Comments »

Die ‘Evolution’ bionischer Fische schreitet voran: Diesmal mit elektrischen Segmenten (Festo verwendet ja gerne Hydraulik/Pneumatik).

http://www.golem.de/0904/66689.html

Auch wenn hier über mögliche neuronale Controller kein Wort erwähnt wird, geht der Artikel auf den ‘echten’ Nutzen bionischer Technologie ein: herkömmliche Schiffsschrauben verursachen viel Reibungsverluste, Sogleistung, die das Flussbett und die Uferbefestigung sowie die Tier- und Pflanzenwelt schädigen können. Der bionische Antrieb soll dies verhindern und durch die geringere Reibung Treibstoff einsparen (daran wird gerade gearbeitet). Natürlich würde nicht das gesamte Schiff in einen ‘Fisch’ verwandelt sondern nur das Antriebsmodul.

« Vorteile künstlicher Facettenaugen
Fliegenaugen machen PKW’s sicherer! »