NEWS aus der Welt der Neuronalen Netze, Bionik und Biologie


21. Mai 2008

Bionische Schnecke läuft Wände hoch

Das MIT hat einen Schneckenroboter entwickelt, der die Kohäsionskräfte innerhalb des Schleims und Adhäsionskräfte zwischen Fuß und Untergrund ausnutzt, um Zimmerwände zu erklimmen.

Anwendungsfelder gibt es u.a. in der Medizin und in der Ölindustrie. Eine Schwierigkeit besteht darin, für ausreichend Schleim-Nachschub zu sorgen, der in der biologischen Schnecke in kristalliner Form gespeichert wird. Die MIT-Seite stellt einige Videos ihrer 'Robosnail' bereit. Eine zweite Version ist geplant.



20. Mai 2008

Neuronale Netze für die Lagerhaltung

OTTO erwartet eine Einsparung von 20 Millionen EUR pro Jahr durch den Einsatz neuronaler Netze in der Lagerhaltung. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus statistischen und neuronalen Algorithmen der Firma Phi-t.

Abgeschätzt werden soll eine Vorhersage, welche Artikel sich im kommenden Jahr gut verkaufen lassen oder nicht. Interessante typische Mystifizierung Neuronaler Netze im verlinkten Artikel: 'Künstliche neuronale Netze sind mit dem menschlichen Gehirn vergleichbar'.

Neuronale Netze etablieren sich vermehrt in praktischen Anwendungen.


22. April 2008

Emergenter Schwarm autonomer bionischer Quallen

Die Firma FESTO präsentiert aktuell auf der Hannover-Messe ein anschauliches Beispiel für Bionik. Die künstliche Qualle (die übrigens 3 Stunden autonom agiert) ermittelt Wasserdruck, Raumlage und kann über Lichtsignale die Position anderer AquaJelly's ermitteln. Einfache Verhaltensregeln reichen aus, um ein emergentes Schwarmverhalten zu erzeugen.

In einem Video und einer PDF-Broschüre wird dieses emergente Verhalten anschaulich dargestellt.



21. April 2008

Künstliche Insekten filmen Katastrophen-Schauplätze

Künstliche Insekten werden immer kleiner und leistungstärker. Nicht nur Katastrophen-Helfer werden sich über Robo-'Biene Maja' und Co freuen: immer mehr biologische Systeme setzen eine komplexe Modellierung voraus.

Der Spiegel-TV-Bericht präsentiert Beispiele aus der Forschung.



11. April 2008

Bionische Roboter besuchen Hannover-Messe

Bionische Roboter orientieren sich am biologischen Vorbild, um hervorragende Eigenschaften lebendiger Wesen auf künstliche Systeme zu übertragen. Elastische Muskeln haben den Vorteil, in unvorhergesehenen Situationen adaptiv zu reagieren und z.B. bei Kollisionen Gefahren zu reduzieren, was den Umgang mit ihnen erheblich erleichtert und sicher macht. Elastizität führt jedoch zu Schwingungen, die regelungstechnisch ausgeglichen werden müssen.
vom 21. bis 25. April 2008 wird das System auf der Hannover-Messe vorgestellt.



26. Januar 2008

'Blue Brain'-Projekt erzielt Durchbruch!

Das BlueBrain-Projekt konzentriert sich z.Z. auf die Simulation von Cortikalen Säulen. Mit 10000 simulierten Neuronen wurde das Verhalten eines kleinen Cortex-Areals auf Zellebene simuliert (mehr als 30 Millionen Synapsen).

Das Projekt verzweigt sich in zwei gegensätzliche Hauptrichtungen: die vereinfachte Simulation eines menschlichen Neocortex auf Makroebene, auf der Mikroebene sollen Effekte der Genexpression simuliert werden. Inwieweit anatomische Besonderheiten innerhalb dieses Projekts untersucht werden ist noch nicht bekannt.



10. Januar 2008

Agentensysteme und das 'Internet der Dinge'!

Agentensysteme sollen durch Kooperation und Verhandlung selbstständig Pakete an den Bestimmungsort bringen. Diskussionen bestehen darüber, ob der Vergleich zwischen dem Internet und einem Waren- und Logistik-System gezogen werden sollte.



11. Dezember 2007

Neuronale Netze sparen Millionen!

Seit einigen Jahren verwendet die Firma Siemens Neuronale Netze und Fuzzy-Logik in Geldautomaten. Für den Einsatz neuronaler Algorithmen existiert die hauseigene Software Simulations- und Entwicklungsumgebung für Neuronale Netze (SENN).



09. Oktober 2007

ASIMO-CoR-Lab in Bielefeld eröffnet

Am 10.10 um 10 Uhr wird in Bielefeld das CoR-Lab eröffnet. Wer ASIMO einmal live erleben möchte, kann das im Hörsaal 1 der Uni Bielefeld tun.



20. August 2007

WSOM 07

Vom 3. bis zum 6. September findet in der Uni Bielefeld die 6. internationale WSOM statt. Wer Teuvo Kohonen einmal persönlich kennenlernen möchte hat dazu nun die Gelegenheit.